News

Fazit: Ein Buch ist keine reguläre Einnahmequelle

„Lust oder Last? Bücherschreiben für Freie“ – zu diesem gut besuchten Erfahrungsaustausch versammelten sich Mittwochabend im Freischreiber:innen Büro und online fünf geladene Vortragende vor einem Publikum mit mindestens ebenso vielen Autor:innen. Ob Erstlingswerk oder Multiautorin manche Fragen stellen sich immer: Wie kommt man an einen Verlag? Was bringt Self-Publishing? Wie bringt man diese Aufgabe im Arbeitsalltag unter? Welche Rolle spielen Trends und Zufall? Und was kann man mit dem Bücherschreiben regulär oder auf Umwegen verdienen?

Stammtisch: Lust und Leid - Bücherschreiben für Freie - Autor:innen berichten

Wir sprechen darüber, wie man vielleicht Autor:in wird und was es zu beachten gilt.

Wie komme ich zu einem Buchprojekt?
Wie funktioniert das mit den Verlagen?
Ist Ghostwriting lukrativ?
Wie bekomme ich so viel Text zusammen?

mit den Freischreiber:innen:
Anita Arneitz (via Zoom)
Johannes Greß
Nina Schedlmayer
Viktoria Urbanek (via Zoom)
und Astrid Kuffner

Wann: am 15. Mai ab 18 Uhr
Wo: im  Freischreiber:innen Büro
Linke Wienzeile 12/19
1060 Wien

Schlaue Mittagspause: Hol' dir dein Geld von der Literar Mechana!

Wusstest du, dass dir als Journalist:in oder Autor:in Geld für weitere Verwertungen deiner Werke zusteht? Wenn z.B. Artikel vervielfältigt werden oder in Bibliotheken zur Verfügung stehen? Darum kümmern sich Verwertungsgesellschaften, in Österreich die Literar Mechana.
 
Wie das genau funktioniert und was du dafür tun musst, um an dein Geld zu kommen, erklärt uns unser Gast, Herr MMag. Winfried Edelmann von der Literar Mechana, beim der "Schlauen Mittagspause" am 21. März von 12 bis 13 Uhr.

Was macht Michael Nikbakhsh freitags um 5 Uhr morgens?

Wir wissen jetzt, was Michael Nikbakhsh vom Podcast „Die Dunkelkammer“ freitags um 5 Uhr morgens macht. Und wie es ihm Ende 2022 ging, als sein Job beim Nachrichtenmagazin „profil“ nach mehr als zwei Jahrzehnten endete. Drei Stunden vergingen beim Freischreiber-Stammtisch vergangenen Dienstag jedenfalls wie im Flug.

 

Workshop des Vorstands - 10 Jahre Freischreiber:innen

Am Wochenende haben wir die Köpfe zusammengesteckt, um über die Zukunft der Freischreiber:innen Österreich zu reden. Das zehnjährige Jubiläum ist ein Grund zu feiern – und so viel sei schon mal verraten: Das wird in der zweiten Jahreshälfte passieren.

Gleichzeitig ist es aber auch ein guter Anlass, um sich ganz konkrete Fragen zu stellen und Antworten zu finden: Was ist in den ersten zehn Jahren alles passiert? (Viel, richtig viel!) Welche Ideen gibt es für Mitgliederwerbung, neue Formate, Vernetzungsangebote usw.?

Die schlaue Mittagspause: Transkriptions-Software

Interviews abtippen war gestern! Transkriptions-Software nimmt uns diese Arbeit ab.

Aber wie gut - oder schlecht - sind die Programme wirklich?
Wie viel Nachbearbeitung braucht es?
Welche Software eignet sich für welchen Zweck?
Was kosten die diversen Angebote?

In unserer schlauen Mittagspause am Donnerstag, 16.11. tauschen wir online von 12 bis 13 Uhr unsere Erfahrungen mit Transkriptions-Software aus.

Auszeichnung für Freischreiber:innen beim 39. Prix Bohemia Radio International Festival

Die Freischreiber:innen Christian Bunke, Johannes Greß und Christof Mackinger
wurden zusammen mit der freien Journalistin Naz Küçüktekin am 19. Oktober beim 39. Prix Bohemia Radio International Festival in Prag mit dem 2. Platz in
der Kategorie „News Report“ ausgezeichnet.

In der Kategorie Student Awards/News Report erreichten sie Platz 1.

Freischreiber-Stammtisch "Dauerbrenner Honorare"

Dauerbrenner Honorare

Ja, wir reden übers Geld! Gerade bei uns Freien sind Honorare oft ein Tabuthema. Daher wollen wir gerade jetzt, in Zeiten von Inflation und Preissteigerungen, dieses Thema in den Mittelpunkt unseres Stammtisches stellen. Und wir sammeln Ideen, wie wir gemeinsam bessere Honorare erreichen können.

WANN: Montag, 24.10.22 um 18:30 Uhr

WO: Café Francais, Währingerstr. 6-8, 1090 Wien.

Zwei Freischreiberinnen zeigen ihre Lieblingsstadt Wien

"Sisi, Schnitzel und Sachertorte kennt ihr vielleicht, aber Wien hat noch andere Seiten. Schnapp dir deine Mama, den Freund, die Schwester oder das Date und erkundet gemeinsam dschungelhafte Ecken im Grünen Prater, kühlt euch im traditionsreichen Strombad Kritzendorf ab, besucht RH5H und die Habsbuger, oder streift wie Orson Welles durch das Kanalnetz."

 

Die Reihe für Freie startet in den Herbst

Am 13. September ab 17 Uhr findet auf Zoom der nächste Workshop der "Reihe für Freie" statt, gemeinsam mit der Österreichische Medienakademie.

Das Thema: Kalkulation, Verhandlung, sonstige Einnahmequellen. Unser Gast diesmal: Bartholomäus von Laffert, Teil des Selbstlaut Kollektivs. Es moderiert unsere stv. Vorsitzende Sonja Bettel.

ABGESAGT wegen der Schlechtwetterprognose! Freigrillen am 22. Juni – endlich wieder Party!

Für Mittwoch 22. Juni späteren Nachmittag/Abend ist Gewitter angekündigt. Deshalb müssen wir das Freigrillen auf der Donauinsel leider absagen.
Wenn du Fragen oder Anregungen hast oder einfach das Bedürfnis nach einem Plausch mit Kolleg:innen, können wir uns aber jederzeit auf einen Kaffee oder ein Bier treffen, zu einem Heurigen gehen oder was auch immer. Ideen willkommen!

 

Wir grillen wieder auf der Donauinsel und freuen uns, euch dort wieder einmal live zu sehen! Mittwoch, 22. Juni, ab 17 Uhr!

Und noch ein Süßer Preis geht an…

Da uns im Vorjahr ausschließlich Nominierungen für unseren Süßen Preis erreicht haben, hat sich unsere Jury kurzerhand entschlossen, gleich zwei Süße Preise zu vergeben.

Neben Nina Schedlmayer, Chefredakteurin des niederösterreichischen Kulturmagazins „morgen“, geht eine weitere Auszeichnung an die Redaktion von QAMAR.