Freischreiber-Stammtisch mit Nina Schedlmayer

Wir freuen uns sehr, am 21. Mai die freie Journalistin und Kunstkritikerin Nina Schedlmayer zum Freischreiber-Stammtisch zu begrüßen. Nina arbeitet seit 2004 als freie Journalistin und Kunstkritikerin und schreibt unter anderem über Kunst, Künstler*innen, den Kulturbetrieb, Kulturpolitik und Feminismus in der Kunst sowie nicht oder viel zu wenig beachtete Künstlerinnen. Sie tut das unter anderem für Profil, Parnass, Weltkunst, das Online-Magazin artmagazine und seit einigen Monaten auch für ihren eigenen Blog Artemisia – Kunst und Feminismus.

Nina verfasst zudem Katalogbeiträge, moderiert Podiumsdiskussionen, hält Eröffnungsreden und kuratiert gelegentlich sogar selbst Ausstellungen. Die promovierte Kunsthistorikerin ist außerdem frisch gebackene Chefredakteurin des niederösterreichischen Kulturmagazins morgen. Und – last, aber sicher nicht least – erhielt sie 2017 als erste Journalist*in den neu ins Leben gerufenen Österreichischen Staatspreis für Kunstkritik.

Kommt zahlreich und diskutiert mit Nina darüber, wie frau freie Journalistin wird, wie es sich als solche lebt, wie es funktioniert, sein Portfolio auszuweiten und warum sie es für ganz wichtig hält, dass wir freie Journalist*innen uns nicht unter unserem Wert verkaufen.

WANN: Dienstag, 21. Mai um 18:30 Uhr.

WO: Freischreiber-Büro, Widerhofergasse 8/2/4, 1090 Wien.

Aus organisatorischen Gründen bitten wir um Anmeldung unter vorsitz [ät] freischreiber [punkt] at

Auch Nicht-Mitglieder sind herzlich willkommen!